Vielleicht kennst du die Brownie Bites schon aus unserer GenerationPille Facebook-Gruppe. Isabel ist mittlerweile süchtig danach 😉 und ich liebe die Dinger auch. Da einige von euch nachgefragt haben, wollen wir euch das Rezept natürlich nicht vorenthalten. Die Bällchen sind eine leckere Alternative zu Süßigkeiten, sie sind schnell zubereitet und beinhalten nur natürliche und gesunde Zutaten.

Die Zutaten sind wirklich überschaubar. In nur 10 Minuten sind sie fertig zubereitet. Für das Rezept benötigt man Datteln, Kakao, Haferflocken, gemahlene Mandeln, Vanille und ein bisschen Salz. Es ist ratsam, das Grundrezept einzuhalten, um eine gute Konsistenz der Bällchen hinzubekommen. Danach kannst du sie variieren und verzieren, wir du gerne möchtest. Meine Lieblingsvarianten sind mit Maca, Kokosflocken und Kakao Nips. Probiere es einfach aus! Wir würden uns freuen, wenn du deine Lieblingskombination unten in den Kommentaren mit uns teilst.

#suchtfaktor  #snacks  #food  #vegan  #sweetbuthealthy

Die Süße bekommen die Brownie Bites durch die Datteln. Natürlich haben auch Datteln Fructose. Damit sollte man es nicht übertreiben, denn dadurch steigt der Blutzuckerspiegel. Ein hoher Blutzucker wird durch das Hormon Insulin reguliert. Das bedeutet im Umkehrschluss: Sobald wir unseren Blutzucker in die Höhe treiben, benötigt der Körper mehr Insulin, um den Blutzuckerspiegel wieder auszugleichen, und das kann auf Dauer zu einem Hormonungleichgewicht führen. Aber das nur am Rande.

 

Warum sind Datteln so gesund?

Datteln haben viele Vorteile für unseren Körper, von denen ich gerne drei hervorheben möchte, auf die sie einen besonderen Einfluss haben: unsere Energie, unsere Verdauung und unsere Nerven.

Der natürliche Zuckergehalt (Glucose) in Datteln kurbelt die Energie innerhalb kürzester Zeit an. Um Zucker in Energie umzuwandeln, benötigt der Körper Kalium. Doch die Dattel wäre nicht die Dattel, wenn sie darauf keine Antwort hätte. Also beinhaltet sie auch noch Kalium und schafft somit eine gute Kombination für unseren Energiehaushalt.

Kommen wir zur Verdauung. Sie wird durch die Ballaststoffe in den Datteln positiv beeinflusst. Das ist besonders hilfreich bei Verstopfungen. Außerdem fördern Datteln die Gesundheit im Verdauungstrakt.

Viele kennen es vielleicht… man ist im Stress und sucht nach „Nervennahrung“. Bevor wir das nächste Mal zu ungesunden Süßigkeiten greifen, sollten wir lieber die Browie Bites wählen, denn die darin enthaltenen Datteln sind reich an B-Vitaminen, die wir für ein stabiles Nervensystem benötigen.

Ratgeber
Brownie Bites Zutaten

Zutaten für ca. 10 – 12 Stück

Vorbereitung: 5 Minuten | Zubereitung: 5 Minuten | Gesamtzeit: 10 Minuten | evtl. Kühlzeit: 1 – 2 Stunden

100 g weiche Datteln ohne Stein

40 g gemahlene Mandeln

20 g Haferflocken

15 g Kakaopulver (ungesüßt)

1 TL Vanille-Extrakt oder
1/2 TL Vanillepulver

1 Prise Salz

Kakaopulver und Kokosflocken
zum Wälzen

Maca Pulver (optional)

Kakao Nips (optional)

Zubereitung

In einem Mixer püriert man zuerst die Datteln zu einem Mus. Das Dattelmus gibt man dann in eine Schüssel und fügt die restlichen Zutaten hinzu. Alles gut miteinander verkneten (mit den Händen oder mit dem Rührgerät und Knethaken). Jetzt kleine Bällchen von ca. 2 cm Größe formen. Zum Schluss noch in Kakaopulver und Kokosflocken wälzen. Fertig!

Sollte der Teig zu weich sein, um die Bällchen zu formen, dann stellt man ihn einfach für 1 – 2 Stunden in den Kühlschrank. Der Teig wird dadurch fester und besser formbar. Die fertigen Bällchen am besten im Kühlschrank aufbewahren.

Abwandlung: Das Rezept kann man auch super mit Dattelsirup machen (da spart man sich das Pürieren). Dafür das Rezept leicht abwandeln: Statt 100 g Datteln nimmt man 50 ml Dattelsirup und das Doppelte von den Haferflocken, also 40 g. Guten Appetit!

Mein Tipp:

Wer möchte, kann die Bällchen auch in verschiedenen Varianten ausprobieren. Wälzt sie dafür einfach in eurer Lieblingszutat. Meine persönlichen Favoriten sind: Kokosflocken, Kakao Nibs und Maca-Pulver.

Über die Autorin dieses Artikels

Sina nahm selbst 10 Jahre lang die Pille und hatte danach mit starken Hautunreinheiten zu kämpfen. Nun möchte sie Frauen helfen, ihre hormonellen Beschwerden wie das Ausbleiben der Periode oder Pickel zu bekämpfen. Als ausgebildeter Health Coach weiß sie, welche wichtige Rolle das Thema Ernährung spielt und teilt auf Generation-Pille sehr gerne ihr Wissen und Erfahrungen. Fragen und Anregungen kannst gerne persönlich an sina@generation-pille.com schicken.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Cookie-Einstellung

Bitte triff eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Deiner Auswahl findest Du unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Triff eine Auswahl, um fortzufahren.

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, musst Du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst Du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z. B. Tracking- und Analytische Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Du kannst Deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück