Leberwickel sind eine tolle Sache! Wer diesen Blog schon länger verfolgt, wird in dem ein oder anderen Artikel schon mal über dieses Wort gestolpert sein. Was die Vorteile eines Leberwickels sind und wie man ihn macht, erfahrt ihr jetzt!

Die Leber ist ein großartiges, wichtiges und absolut unterschätztes Organ in unserem Körper. Tatsächlich denken bei dem Wort Leber die meisten Menschen nur an die Verstoffwechslung von Alkohol. Doch das ist eigentlich eher eins der Dinge, die sie eher nebenbei erledigt, denn die To-Do-Liste der Leber ist endlos. Sie ist an so vielen wichtigen Prozessen beteiligt, dass man gut auf sie achten sollte. Gerade bei hormonellen Störungen darf man sie nicht außer acht lassen!

Funktionen der Leber auf einen Blick

Neben ihrer bekanntesten Tätigkeit, dem Entgiften, hat dieses tolle Organ noch viele andere wichtige Aufgaben! Die Leber ist ein wichtiger Bestandteil der Verdauung, speichert wichtige Stoffwechselprodukte wie z.B. Zucker, Eisen, Kupfer, Vitamine (Vitamin A, B12, D, E) sowie Folsäure, ist maßgeblich an der Schilddrüsenfunktion und dem Blutzuckerhaushalt beteiligt, bildet Eiweiße zum Transport von deinen Hormonen und bildet sogar ein eigenes: Cholesterin! Cholesterin ist ein elementarer Baustein aller unserer Körperzellen und für unseren Stoffwechsel lebenswichtig.

Was schadet der Leber?

Der Leber schadet grundsätzlich unser heutiger Lebensstil. Ungesunde Ernährung, gepaart mit Alkohol, Zigaretten und Unmengen an Kaffee sind sehr anstrengend für dieses Organ. In Kombination mit der Pille oder auch andern Langzeitmedikamenten führt all das früher oder später zu einer Überlastung.

 

Die positiven Effekte eines Leberwickels

Ein Leberwickel hat tatsächlich unheimlich viele positive Wirkungen auf den Körper. Wie ich ja schon kurz erwähnt habe, hat die Leber nicht nur eine, sondern sehr viele Funktionen und ist somit für den gesamten Körper wichtig. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass man mit einem Leberwickel nicht nur positive Effekte auf die Entgiftung erreicht, sondern tatsächlich auch auf die Schilddrüse, den Schlaf, die Verdauung und vieles mehr.

 

Die Effekte eines Leberwickels:
  • eine bis zu 40% bessere Durchblutung der Leber
  • steigert die Entgiftungsleistung
  • bessere Aktivierung der Schilddrüsenhormone
  • schnelles, entspanntes Einschlafen
  • tieferer Schlaf
  • bessere Traumerinnerung
  • verbessert die Verdauung
  • kurbelt den Stoffwechsel an

Das brauchst du für einen Leberwickel

Kleines Handtuch oder Waschlappen

Wärmflasche (am besten eine kleinere)

Handtuch (um den Bauch zu wickeln)

Wie funktioniert’s?

1

Die Wärmflasche vorbereiten! Also Wasser kochen und ab damit in die Wärmflasche.

2

Das kleine Handtuch bzw. den Waschlappen mit heißem Wasser befeuchten und so auswringen, dass nichts mehr tropft.

3

Bequem auf den Rücken legen und das feuchte Handtuch bzw. den Waschlappen richtig platzieren. Deine Leber befindet sich in der oberen Region deines Bauches unterhalb des rechten Rippenbogens. Genau da legst du das Handtuch oder den Waschlappen hin.

4

Die Wärmflasche legst du nun direkt auf das feuchte Tuch!

5

Das große Handtuch legst du jetzt über das feuchte Tuch und die Wärmflasche und wickelst es möglichst dicht um deinen Bauch herum.

6

FERTIG!
Den Leberwickel lässt du jetzt 20-30 Minuten wirken. Anschließend kannst du dich wieder entwickeln und wirst danach sicherlich schlafen wie ein Baby.

Ratgeber

Wer sollte keinen Leberwickel machen?

Während der Periode sollte man auf Leberwickel verzichten, da sie die Blutung verstärken können. Magen- und Darmgeschwüre sowie Entzündungen in dieser Region sind ein weiterer Grund, keine Wickel zu machen. Schwangere und Menschen mit einer erkrankten Leber sollten bitte dringend mit ihrem Arzt sprechen, bevor sie sich an einem Leberwickel versuchen, da auch hier die Anwendung eingeschränkt sein kann.

Über die Autorin dieses Artikels

Isabel ist Gründerin von Generation Pille und Autorin der Bücher "ByeBye Pille" und "Kleine Pille, große Folgen". Ziel der Seite und jedem einzelnen Beitrag ist es, Frauen zu helfen, ihren Körper besser zu verstehen, Symptome zu deuten und sowohl körperliche als auch hormonelle Zusammenhänge zu begreifen. Der Fokus ihrer Beiträge liegt hierbei ganz klar auf den Themengebieten Frauengesundheit, Hormone, hormonelle Beschwerden und natürliche Verhütung.
Instagram: @_isabelmorelli_
Kontakt: isabel@generation-pille.com

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren: