Es ist erschreckend, wie viele Nachrichten ich von Mädchen und Frauen bekomme, die alle ihre große Angst vor den „Folgen“ des Absetzens beschreiben. Bei einem Großteil geht es um die gängigen Befürchtungen wie Pickel und Haarausfall. Allerdings sitzen die Ängste bei einigen auch viel tiefer.

Wer bin ich ohne Pille?
Ich hatte noch nie einen natürlichen Zyklus, was kommt auf mich zu?
Wird mein Zyklus regelmäßig?
Ich habe solche Angst vor schlimmen Schmerzen während der Periode!
Liebe ich meinen Partner nach dem Absetzen noch?

 

Mit diesen Fragen scheinen sich die meisten Frauen zu beschäftigen. Wochen-, sogar monatelang fechten sie einen inneren Kampf aus und versuchen, sich zu entscheiden. Und früher oder später stoßen sie dann alle auf schlimme Horrorgeschichten im Internet. Klar, dass das Angst macht. Dabei muss man aber bedenken, dass Frauen, die keine Probleme haben, sich nicht die Mühe machen, das irgendwo im Internet zu veröffentlichen. Alles was übrig bleibt, sind also die „schlimmen“ Geschichten.

Jede Frau reagiert auf  das Absetzen der Pille anders. So wie auch jede Frau anders auf die Einnahme der Pille reagiert. Ihr solltet euch also keinesfalls entmutigen lassen oder eure Entscheidung von Geschichten und Erfahrungen anderer abhängig machen. Um gegen die Flut an Horrorstories anzukämpfen, möchte ich heute gerne einige Leserstimmen zeigen.

 

Leserstimmen


Ich habe die Pille nach elf Jahren endlich abgesetzt!

Hatte auch Sorge, ob das so gut ist. Seitdem ich sie aber nicht mehr nehme, sind meine Depressionen immer weniger geworden, und ich bin nicht mehr so mutlos. Die Hoffnung, die ich aufgegeben hatte, ist wieder da. Selbst mein Freund kann nicht glauben, wie viel besser es mir geht (er merkt das nämlich auch Gegen die Angst vor'm Absetzen: Positive Erfahrungen unserer Leserinnen 1 ). Für das Lebensgefühl verzichte ich gerne auf drei, vier Haare oder bekomme ein paar Pickel. Das war einer der besten Dinge, die ich in meinem Leben gemacht hab‘ – die Scheiss Pille endlich abzusetzen.

Nicht lang überlegen – einfach machen, du wirst es bestimmt nicht bereuen. Gegen die Angst vor'm Absetzen: Positive Erfahrungen unserer Leserinnen 2  Gegen die Angst vor'm Absetzen: Positive Erfahrungen unserer Leserinnen 3

Endlich fühle ich mich emotional wieder frei und nicht mehr wie unter einer Wolke.

Es war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte. Hätte ich nur früher gewusst, wie gut man sich ohne Pille fühlt. Irgendwie echter!

Ich habe vor knapp 3 Monaten die Pille nach 10 Jahren abgesetzt.

Meine Ängste waren riesig, da ich bereits ziemlich dünnes Haar hatte und unter der Pille unglaubliche Regelschmerzen und Migräne hatte. Seit ich auf die künstlichen Hormone verzichte, bekomme ich meine Periode alle 31 Tage, fühle mich wie ein komplett anderer Mensch, bin emotional stabiler und habe nicht die geringsten Schmerzen mehr, wenn ich meine Periode bekomme.

Mein Zyklus ist stabil und mein Freund bemerkt auch viele Verbesserungen. Ja, meine Haare sind im Moment etwas fettiger und fallen auch stärker aus, aber sie wachsen nach, und ich sehe der Zukunft wirklich positiv entgegen.

Ich kann nur jeder Frau empfehlen, darauf zu verzichten und zu lernen, auf den eigenen Körper besser zu achten und auf seine Signale zu hören.

Ich hatte lange Zeit (ca. 1 Jahr) Angst, die Pille abzusetzen, auch weil meine Gyn mir immer davon abgeraten hat und mir solche „Flausen“ schnell ausreden wollte.

Ich habe sie 10 Jahre genommen, teilweise im Langzeitzyklus (den habe ich aber gar nicht vertragen). Diesen Januar habe ich es einfach gemacht – ohne Absprache mit meiner Gyn. Meine Periode kam nach 26 Tagen, und ich war so happy darüber wie noch nie in meinem Leben. Gegen die Angst vor'm Absetzen: Positive Erfahrungen unserer Leserinnen 4 Seitdem kam sie dann auch jeden Monat alle 26 Tage. Klar, manchmal hat man Stress oder ist verreist und es variiert um 1-2 Tage, aber alles im grünen Bereich. Ich hatte solche Panik, dass sie vielleicht ausbleibt oder ich monatelang warten muss, ob überhaupt etwas kommt. Ich bin furchtbar erleichtert.

Ich habe keinen Haarausfall bekommen, mir sind aber auch nicht mehr Haare gewachsen (da ich leichten Hirsutismus habe). Meine Haut ist auch noch so wie vorher, ich habe keine Akne oder Pickel bekommen.

Aber ich fühle mich viel weniger aufgebläht und mehr wie der Herr über die eigene Gefühlswelt, auch mehr „zuhause im eigenen Körper“. Ich erlebe Gefühle viel bewusster jetzt. Mit Pille kam mir alles manchmal so taub vor bzw. ich bin von einem Extrem ins andere gefallen, war abwechselnd himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt. Auch das Gewicht hat sich kaum verändert, keine extreme Zu- oder Abnahme. Mit Pille hatte ich 1x im Quartal eine heftige Migräneattacke mit Aura, Erbrechen, Lichtempfindlichkeit – das volle Programm eben. Ich habe es mir mit „Wetterfühligkeit“ erklärt. Seitdem ich die Pille abgesetzt habe, ist das völlig weg. Nicht einmal hatte ich es – und das Wetter hat ja häufig mal „gewechselt“ in diesem unbeständigen Sommer. Gegen die Angst vor'm Absetzen: Positive Erfahrungen unserer Leserinnen 1

Ich habe die Pille jetzt nach 6 Jahren abgesetzt und bin super begeistert.

Ich hatte echt Angst, gerade davor, meine Regel das erste Mal zu bekommen, da ich darüber viel Negatives gehört habe. Aber zum Glück ist bei mir genau das Gegenteil der Fall. An Zyklustag 31 habe ich meine Regel bekommen und hatte nicht ansatzweise solche Schmerzen wie mit Pille. Ein paar Pickel und ein wenig Haarausfall ist mir mein besseres Körpergefühl, bessere Laune und ein höheres Selbstwertgefühl auf alle Fälle wert.

Beste Entscheidung, die ich treffen konnte. Gegen die Angst vor'm Absetzen: Positive Erfahrungen unserer Leserinnen 6😊Gegen die Angst vor'm Absetzen: Positive Erfahrungen unserer Leserinnen 7

Hab‘ mich ganz anders kennengelernt. Noch viel bewusster.

Zyklus war von Anfang an top (27 Tage im Durchschnitt). Meine Neigung zu Kopfschmerzen ist deutlich geringer. Emotional werde ich auch stärker? Hab vorher wegen jedem Mist geheult. Libido hat sich nur gering verändert, hatte ich aber unter Pille auch eine sehr hohe.

Einzig die häufigeren Hautunreinheiten haben genervt, hab ich aber unter Kontrolle.

Ich hab nach 14 Jahren abgesetzt, war ’ne gute Entscheidung!

Hatte am Schluss mit der Pille fast täglich Kopfschmerzen, dies hat sich nach dem Absetzen sofort geändert.

Habe keine Stimmungsschwankungen mehr und allgemein fühl ich mich viel besser!

Ich habe im Mai nach 19jähriger Pilleneinnahme abgesetzt, weil ich mehr und mehr Symptome festgestellt habe, die Nebenwirkungen der Pille hätten sein können. Und wie sich inzwischen herausgestellt hat, war es bei den meisten tatsächlich so. 😅

Das wären: häufige und heftige Migräne, Bluthochdruck, Verdauungsprobleme, extrem trockene Haut, reduzierte Gefühlsempfindungen, Hang zur Grübelei, Depression und Panikattacken, Wassereinlagerungen und Cellulite, verschwundene Libido, Müdigkeit und Antriebslosigkeit, Brustspannen und Schwindel. Ich habe mich emotional oft wie unter einer Käseglocke gefühlt.

Heute geht es mir viel besser! Mein Freund bestätigt, dass ich viel lebhafter, fröhlicher und aktiver geworden bin. Mein Zyklus war nach dem Absetzen sofort regelmäßig und meine Periode ist jetzt viel schwächer und kürzer als unter der Pille und davor. Insgesamt fühle ich mich jetzt mehr mit meiner Weiblichkeit verbunden und im Einklang.

Pickel habe ich überhaupt keine bekommen. Nur Haarausfall, aber den nehme ich (vorübergehend) gerne in Kauf, wenn es mir dafür so viel besser geht! Gegen die Angst vor'm Absetzen: Positive Erfahrungen unserer Leserinnen 6

Ich habe Anfang Februar die Minipille abgesetzt nach 11,5 Jahren.

Unter der Pille war ich immer nur müde. Habe zuletzt auch bemerkt, dass ich nicht mehr ich war. War antriebslos und konnte mich zu nichts motivieren. Und meine Libido war auch nicht mehr da. Hatte zuletzt auch dauernd Zwischenblutungen.

Nach dem Absetzen wurde alles besser. Ich bin nicht mehr ständig müde, fühle mich wohl in meiner Haut und habe wieder Motivation, etwas zu unternehmen. Auch ist meine Libido wieder zurück.

Meine Haare sind so geblieben wie vorher. Hatte anfangs mal ein paar kleine Pickel, die aber schnell wieder weg waren, und keine neuen sind bisher zu sehen. Auch macht das Gewicht keine Änderung (wobei etwas Abnahme wäre schön gewesen). Auch war nach 4 Wochen meine erste Blutung da und seit dem regelmäßig. Auch keine Zwischenblutungen mehr.

Für mich war es die beste Entscheidung, hormonfrei zu sein und zu bleiben!

Gegen die Angst vor'm Absetzen: Positive Erfahrungen unserer Leserinnen 9
Über die Autorin dieses Artikels

Isabel ist Gründerin von Generation Pille und Autorin der Bücher "ByeBye Pille" und "Kleine Pille, große Folgen". Ziel der Seite und jedem einzelnen Beitrag ist es, Frauen zu helfen, ihren Körper besser zu verstehen, Symptome zu deuten und sowohl körperliche als auch hormonelle Zusammenhänge zu begreifen. Der Fokus ihrer Beiträge liegt hierbei ganz klar auf den Themengebieten Frauengesundheit, Hormone, hormonelle Beschwerden und natürliche Verhütung.