Labortests wie beispielsweise die Bestimmung der Sexualhomone, Nebennierenhormone oder auch Schilddrüsenwerte sind ein toller Weg, um einen tiefen Einblick in gesundheitliche Prozesse zu erhalten und mögliche Ursachen von Beschwerden zu identifizieren. Doch leider sind nicht alle Ärzte immer bereit, diese Laboruntersuchungen auch zu veranlassen.

 

Was also tun, wenn man bestimmte Werte haben möchte, aber kein Arzt bereit ist, die Laboruntersuchungen anzuordnen? Selbst testen lassen! Wie das geht und welche Labortests wir heutzutage selbst bestimmen lassen können, erkläre ich in mehreren Beiträgen. In diesem Beitrag geht es primär um alles, was mit der Bestimmung von Hormonwerten zu tun hat.

Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links.

Laborwerte selbst bestimmen lassen

Viele der Laborwerte, die ein Arzt in seiner Praxis anbietet, kann man heute auch ganz bequem von zu hause aus machen lassen. Hierzu gibt es mittlerweile Labore, die dafür die verschiedensten Tests anbieten. Selbstverständlich ist nicht alles möglich, was in Arztpraxen gemacht wird, sondern nur ein kleiner Teil. Der Grund dafür ist, dass es für einige Testverfahren enorm wichtig ist, dass die entnommene Probe schnell präpariert, geschüttelt, gerührt, gekühlt oder in einer anderen Form sofort weiterverarbeitet wird. Das gilt beispielsweise für die meisten Blutuntersuchungen.  Bei einigen Werten ist auch die Art und Technik der Blutabnahme ausschlaggebend für das Ergebnis. Deshalb ist eben nicht alles, was Labore prinzipiell zu bieten haben, auch alleine machbar. Vieles aber schon!

Ich möchte hier jetzt nicht auf alle einzelnen Labortests eingehen, die im Grunde möglich sind, sondern auf die, die für die Frauengesundheit relevant sind. All diese Testverfahren wende ich selbst seit Jahren an und habe dementsprechend lange Erfahrung mit den Laboren.

 

Welche Laborwerte kann ich bzgl. meiner Hormone bestimmen lassen?

  • Sexualhormone (Östrogene, Progesteon, Testosteron)
  • Fruchtbarkeitshormone (FSH, LH)
  • Stresshormone bzw. Nebennierenhormone (Cortisol, DHEA)
  • Schilddrüsenwerte (TSH, ft3, ft4 und aTPO)

 

Wie funktioniert’s?

Wie die jeweiligen Labortests funktionieren, kommt ganz darauf an, was genau getestet wird. Möglich sind Proben von Speichel, Blut, Stuhl, Urin und Haaren. Die gerade genannten Testverfahren beziehen sich auf Speichel und Blut. Nachfolgend werden die einzelnen Tests noch einmal im Detail beschrieben, und selbstverständlich gehe ich hierbei auch auf die Probeentnahme ein.

Sexualhormone

 

Die Sexualhormone im Speichel zu bestimmen, ist nicht nur möglich, sondern auch sehr aussagekräftig. Werden diese Werte im Blut bestimmt, findet man sowohl aktive als auch inaktive Hormone im Befund. Da man sie leider nicht voneinander trennen kann, weiß man am Ende des Tages leider nicht, welcher der im Blutwert sichtbaren Hormone nun auch tatsächlich eine aktive Wirkung im Körper hat. Im Speichel hingegen werden nur die aktiven, nicht an Transportproteine gebundenen Hormone bestimmt und somit genau die, die eine Wirkung auf Körper und Gesundheit haben.

 

Was wird getestet?

In einem typischen „kleinen“ Hormonprofil werden neben Progesteron zwei Östrogene bestimmt, nämlich Östradiol und Östriol. Außerdem wird in den meisten Fällen noch das Testosteron mitbestimmt sowie die Stresshormone DHEA und Cortisol. Auch diese sind wichtig, um Aussagen über den Zyklus und eventuelle Beschwerden treffen zu können. Je nach Anliegen und Beschwerdebild werden in einigen größeren Hormonprofilen auch LH, FSH, mehrere Proben Cortisol oder auch noch Östron getestet. Zu den möglichen Testkits später mehr.

 

Wann wird getestet?

Während im Blut Östrogen und Testosteron meist zu Beginn des Zyklus bestimmt werden und Progesteron in der zweiten Zyklushälfte (nach dem Eisprung), werden im Speichel alle Sexualhormone erst nach dem Eisprung bestimmt. So wird sichergestellt, dass auch das Verhältnis von Östrogen zu Progesteron aussagekräftig bestimmt werden kann, um eine eventuelle Östrogendominanz zu erkennen. Hierfür wird bei diesen Hormonspeicheltests auch immer ein Quotient errechnet. Auf der Anleitung steht als Zeitpunkt für die Probeentnahme immer zwischen Zyklustag 19 und 21. Hierbei wird allerdings davon ausgegangen, dass der Eisprung ca. an Tag 14 stattfindet, was tatsächlich nicht bei jeder Frau zutrifft. Sollte dein Eisprung also erst an Tag 18 stattfinden, macht die Speichelprobe an Tag 19 keinen Sinn!

Progesteron wird erst nach dem Eisprung in relevanter Menge produziert und erreicht seinen Höhepunkt ca. 5 Tage nach dem Eisprung. Genau diesen Höhepunkt wollen wir feststellen! Es macht also durchaus Sinn, seinen Zyklus einigermaßen zu kennen.

 

Wie wird der Hormonspeicheltest durchgeführt?

In den vollständigen Testkits befinden sich immer kleine Röhrchen, in denen der Speichel aufgefangen wird. Hierzu nimmt man einfach den mitgelieferten kleinen Strohhalm und lässt den Speichel in das kleine Röhrchen fließen. Hierbei gibt es je nach Test noch einiges zu beachten, z.B. wann man vorher essen, trinken oder Zähne putzen darf. Das steht aber ganz ausführlich in den Begleitschreiben und der Anleitung, die jedem Test-Paket beiliegt.

 

Wo kann ich Hormonspeicheltests bestellen?

Ich habe über die letzten Jahre alle möglichen Labore durchprobiert und bin bei zwei sehr guten Anbietern geblieben. Sie unterscheiden sich absolut nicht in der Qualität, aber teilweise im Angebot. Femna bietet zwar nur eine kleine Auswahl an Testkits an, hat dafür aber die Möglichkeit der persönlichen Beratung. Man kann also seine individuellen Befunde mit einer Frauenheilkundexpertin besprechen und sich beraten lassen. Verisana hingegen bietet diese Beratungsleistung nicht an, hat allerdings mehrere verschiedene Testkits. Die Frage ist also immer, welche Hormone sollen bestimmt werden und brauche ich eine Beratung?

Mein persönlicher Tipps aus Sicht des Preis-Leistungs-Verhältnisses: Ich würde – sofern keine Beratung nötig ist – immer den Hormongesamtstatus machen lassen. Es ist das einzige Gesamtpaket, bei dem tatsächlich alle relevanten Hormone inkl. einem Tagesprofil der Nebennierenwerte getestet werden. Da meiner Meinung nach die Nebennieren bei allen hormonellen Problemen eine enorm große Rolle spielen, macht es Sinn, sie direkt mitzutesten. Lässt man erst die Sexualhormone testen und im Anschluss die Nebennieren separat, dann wird es teurer als gleich alles gemeinsam testen zu lassen. Allerdings gibt es diesen großen Test nur bei Verisana und das leider ohne das Beratungsangebot.

Preise: Stand 09.06.2020

Kleines Hormonprofil

(Progesteron, Östradiol, Östriol)

Gibt einen ersten Eindruck über die hormonelle Lage des Zyklus und zeigt eine eventuelle Östrogendominanz. Kann sinnvoll sein bei Themen wie PMS, schmerzhafter Periode oder Kinderwunsch. Allerdings fehlen hier viele wichtige Werte, weshalb es sein kann, dass weitere Werte gemacht werden müssen.

Preis: ca. 52 € (ohne Beratung) Beratung zubuchbar: 20 Min. zusätzlich 36 €, 40 Min. zusätzlich 65 €
GutscheinCode: generationpille (10 % Rabatt)
Anbieter: FEMNA

Medium Hormonprofil

(Progesteron, Östradiol, Östriol, Testosteron, DHEA, 1x Cortisol)

Dieses Hormonprofil zeigt schon mehr Informationen über die hormonelle Gesundheit, da hier auch männliche Hormone sowie DHEA und Cortisol einen Bezug zum Stresshaushalt herstellen. Kann sinnvoll sein bei Themen wie PMS, schmerzhafter und/oder ausbleibender Periode, PCOS, Zyklusschwankungen oder Kinderwunsch. Falls die Cortisol- und DHEA-Werte auffällig sein sollten, wird allerdings noch ein Stressprofil (Cortisol-Tagesprofil mit mindestens 5 Cortisol-Proben) nötig.

Preis: ca. 120 € (ohne Beratung) Beratung zubuchbar: 20 Min. zusätzlich 36 €, 40 Min. zusätzlich 65 €
GutscheinCode: generationpille (10 % Rabatt)
Anbieter: FEMNA

Hormongesamtstatus

(Progesteron, Östradiol, Östriol, DHEA, Testosteron, Cortisoltagesprofil – 5 Cortisol Proben)

Dieses Hormonprofil deckt so gut wie alle im Speichel messbaren Hormone ab und gibt einen sehr guten Einblick in das hormonelle Geschehen. Hier werden außer den weiblichen auch noch die männlichen Sexualhormone sowie ein aussagekräftiges Cortisoltagesprofil bestimmt. Das bedeutet, dass nicht nur ein einziger Cortisolwert ausgewertet wird – dieser alleine reicht meist nicht aus -, sondern fünf Werte über den Tag verteilt. So erhält man einen genauen EInblick über die Funktion der Nebennieren und die Cortisolkurve.

Preis ca. 189 €
GutscheinCode: generationpille (5 % Rabatt)
Anbieter: Verisana

Fruchtbarkeitsprofil

(Progesteron, Östradiol, Östriol, Testosteron, LH, FSH, TSH)

Dieses Hormonprofil ist speziell für den Kinderwunsch gedacht und eine Mischung aus Speichel- und Bluttest. Hier werden neben den Sexualhormonen auch noch die beiden Hormone gemessen, die wichtig für die Eizellreifung und den Eisprung sind (LH und FSH). Außerdem wird der aktuelle Schilddrüsenwert (TSH) zusätzlich im Blut bestimmt, um so eine ausführliche Auskunft über die Fruchtbarkeit zu bekommen. Dieser Test kann speziell für alle interessant sein, die einen großen Kindernwunsch haben und noch nicht schwanger geworden sind.

Preis: ca. 250 €
GutscheinCode: generationpille (5 % Rabatt)
Anbieter: Verisana

Stresshormone bzw. Nebennierenhormone

 

Stresshormone können im Blut, im Urin und im Speichel bestimmt werden. Auch hier ist es so, dass im Speichel nur die aktiven Hormone bestimmt werden und somit genau die, die eine Wirkung auf Körper und Gesundheit haben.

 

Was wird getestet?

Bei einem Stressprofil ist es enorm wichtig, den Cortisolwert über den Tag verteilt öfter zu bestimmen, denn das Stresshormon Cortisol unterliegt einer natürlichen Tageskurve. Früh morgens, gleich nach dem Erwachen, ist der Cortisolspiegel am Höchsten und wird dann im Tagesverlauf immer niedriger. Ist diese Kurve aus dem Gleichgewicht geraten oder wird dauerhaft zu viel oder zu wenig Cortisol produziert, kann das zu erheblichen gesundheitlichen Beeinträchtigung führen. Neben Cortisol wird in manchen Tests auch das Nebennierenhormon DHEA sowie das Sexualhormon Progesteron bestimmt, um einen genauen Überblick zu erhalten. Warum Progesteron? Weil der Körper in der Lage ist, Progesteron in Cortisol umzuwandeln. Sollten die Nebennieren bereits zu erschöpft oder die Stressbelastung so hoch sein, dass sie nicht genug Cortisol produzieren können, dann klauen sie sich das vorhandene Progesteron und bauen es um. Das führt natürlich an anderer Stelle wieder zu einem Progesteronmangel. Deshalb kann es durchaus sinnvoll sein, sich das Gesamtbild anzuschauen.

 

Wann wird getestet?

Stresshormone können immer getestet werden und sind nicht zyklusabhängig, solange das Progesteron nicht mitbestimmt wird. Wichtig ist nur, sich an die angegebenen Uhrzeiten im Begleitschreiben bzw. der Anleitung zu halten.

 

Wie wird der Hormonspeicheltest durchgeführt?

In den vollständigen Testkits befinden sich immer kleine Röhrchen, in denen der Speichel aufgefangen wird. Hierzu nimmt man einfach den mitgelieferten kleinen Strohhalm und lässt den Speichel in das kleine Röhrchen fließen. Hierbei gibt es je nach Test noch einiges zu beachten, wie z. B.  wann man vorher essen, trinken oder Zähne putzen darf. Das steht aber ganz ausführlich im Begleitschreiben bzw. der Anleitung, die jedem Testpaket beiliegt.

 

Cortisol Tagesprofil

(5 x Cortisol)

Gibt einen ersten Eindruck über die Cortisoltageskurve und die Leistungsfähigkeit der Nebennieren. Sinnvoll bei Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Konzentrationsproblemen, Schlafstörungen und Co sowie bei Verdacht auf Nebennierenschwäche,

Preis: ca. 90 €
GutscheinCode: generationpille (5 % Rabatt)
Anbieter: Verisana

Cortisol Tagesprofil plus DHEA

(DHEA, 5 x Cortisol)

Dieser Hormonspeicheltest bestimmt neben dem Cortisoltagesprofil auch das Nebennierenhormon DHEA und gibt somit genauere Informationen, auch was die Balance dieser Hormone betrifft.  Geeignet ist er, wie auch schon das normale Tagesprofil, für Menschen, die ausgelaugt, erschöpft und häufig müde sind. Sobald der Verdacht einer Nebennierenschwäche gegeben ist, lohnt es sich, ein Auge darauf zu werfen, da Nebennierenfunktionsstörungen immer auch der Beginn von Schilddrüsenproblemen und/oder Zyklusstörungen sein können.

Preis: ca. 120 € (ohne Beratung) Beratung zubuchbar: 20 Min. zusätzlich 36 €, 40 Min. zusätzlich 65 €
GutscheinCode: generationpille (10 % Rabatt)
Anbieter: Femna

Stressprofil ausführlich

(Progesteron, DHEA und 5 x Cortisol)

Dieser Hormontest ist wohl der ausführlichste, wenn es ums Thema Stress geht, denn neben dem Cortisoltagesprofil (fünf Cortisolproben) und DHEA wird hier auch noch das Progesteron bestimmt. So kann auch untersucht werden, ob sich die Nebennierenleistung bereits auf das Progestron und somit den Zyklus ausgewirkt hat. Ganz besonders spannend für Frauen, die neben Müdigkeit, Erschöpfung und Schlafstörungen auch noch an Ängsten, depressiven Verstimmungen oder PMS leiden.

Preis ca. 140 €
GutscheinCode: generationpille (5 % Rabatt)
Anbieter: Verisana

Schilddrüsenwerte

 

Schilddrüsentest für zuhause

Dank den heutigen endlosen Möglichkeiten und großartiger Arbeit vieler Labore, kann man seit einiger Zeit auch endlich Schilddrüsenwerte bestimmen lassen, ohne dafür das Haus verlassen zu müssen. Prinzipiell ist es absolut ratsam, diese Werte beim Hausarzt oder Internisten des Vertrauens untersuchen zu lassen, um dann auch gleich die Werte und die Behandlungsmöglichkeiten zu besprechen.

Leider ist das aber nicht immer so einfach. Seit Jahren schreiben mir unheimlich viele Frauen, dass ihr Arzt trotz eindeutiger Symptomatik keine Schilddrüsenwerte in Auftrag gibt oder aber es wird nur der TSH-Wert bestimmt, der alleine leider nicht viel aussagt. Genau für diese Fälle ist es ganz fantastisch, dass die Werte nun auch selbst bestimmt werden können.

Die Schilddrüse ist maßgeblich an unserem Wohlbefinden beteiligt. Sie produziert die Hormone Thyroxin (T4) und Trijodthyronin (T3), die nahezu sämtliche Körpergewebe ansteuern. Funktionsstörungen der Schilddrüse wirken sich daher auf alle Organe aus. Sowohl eine Über- (Hyperthyreose) als auch eine Unterfunktion (Hypothyreose) kann den gesamten Körper aus dem Gleichgewicht bringen.

 

Was wird getestet?

Bei diesem Test werden alle wichtigen Schilddrüsenwerte bestimmt. Zum einen TSH –  das Hormon, dass die Hypophyse als Kommando zur Schilddrüse schickt, um die Hormonproduktion zu starten. Dann die beiden Hormone, die in der Schilddrüse gebildet werden, Thyroxin und Trijodthyronin in ihrer freien Form, also ft3 und ft4. Neben den Hormonen wird auch noch ein Antikörperwert (aTPO) bestimmt, um die Autoimmunerkrankung Hashimoto auszuschließen.

 

Wie wird der Schilddrüsentest durchgeführt?

Bei dem Schilddrüsentest handelt es sich um einen Bluttest. Selbstverständlich kann man sich nicht selbst Blut aus der Vene abnehmen, aber das braucht man für diesen Test auch nicht. Getestet wird hier über das Kapillarblut. Der Bluttest ist also ein Trockenbluttest, das heißt, ein kleiner Piekser in den Finger reicht aus, um ein paar Blutstropfen auf die beiliegende Trockenblutpappe zu tropfen. Alles, was man zur Durchführung benötigt, ist in dem Testkit enthalten.

Schilddrüse Test

(freies T3 (Triiodthyronin), freies T4 (Thyroxin), TSH, aTPO)

Mit diesem Test wird der ganzheitliche Zustand der Schilddrüse und der Schilddrüsenhormone bestimmt, um wichtige Hinweise in Bezug auf das Vorliegen einer Schilddrüsenunter-, Schilddrüsenüberfunktion oder auch der Autoimmunerkrankung Hashimoto zu erhalten.

Preis ca. 130 €
GutscheinCode: generationpille (5 % Rabatt)
Anbieter: Verisana